Nach dem Projekt ist vor dem Projekt.

alter Kindergartenstuhl vor der Aufarbeitung

Das Designachten– Wochenende ist geschafft.

Heute ist mir schon ein neues Projekt über den Weg gelaufen.

alter Kindergartenstuhl vor der Aufarbeitung

Aber eins nach dem anderen.

Ich hatte am Sonntag extra meine kleine Kamera mitgenommen, um euch ein paar Eindrücke vom Designachten in Neuss zeigen zu können. Leider hat der Akku angesichts der unterirdischen Temperaturen dieses Wochenendes direkt keine Lust mehr gehabt. Dabei war er zu Hause noch halb voll…….ÄrgerÄrgerÄrger.

Meine Handy-Kamera ist leider noch nicht auf dem Stand der heutigen Smartphones. Darum will ich euch nicht mit mehr als ein paar Schnappschüssen quälen. Aber ich hatte so nette Nachbarn, von denen muss ich euch unbedingt berichten.

Tatata Möbel aus Düsseldorf

Hinter meinen Stand (man sieht noch meine Körbe blitzen) standen Lydia und Renata von Tatata! mit ihren liebevoll aufgearbeiteten alten Kindermöbeln. Direkt daneben Britta von Babberdesign mit sehr hübschen Kinderdingen aus Walkloden. Über den Gang dann direkt Nina von Germanmade mit ihren traumhaften I-Phone und I-Pad Hüllen. Ein Grund mehr mir endlich so ein modernes Hochleistungsding zuzulegen. Wird wohl doch langsam mal Zeit und mein altes Schätzchen hat ausgedient.

Germanmade I-Phone I-Pad Hüllen

Direkt zu meiner Linken stand René vom Hausfreund und rechts von mir Sandra von Sandras Kleinod (wenn sie nicht mal wieder durch die Halle wuselte, um uns leckere Sandwiches, Kaffee oder Prosecco zu besorgen – danke für die liebevolle Versorgung!).

Kurz und gut: jede Menge nette Leute rundherum!

Danke an euch alle für die netten Gespräche.

Direkt gegenüber von meinem Stand gab es ein Bastelangebot von DaWanda – perfekt für meine Fräuleins. Den ganzen Tag Bügelperlen – ein Traum für die Mädels. Und die Ergebnisse sind echt schön geworden, ich weiß aber nicht, wo die Fräuleins sie versteckt haben, sonst hätte ich noch ein hübsches Foto für euch gemacht.

Bänder am Schuh

Geflochten hat das kleine Fräulein auch noch – und damit auf kreative Weise ihre Schuhe verschönert. Ich finde das hat direkt Potential zum Trendsetter.

Und dann ist mir heute gleich zufällig ein neues Projekt begegnet: eine liebe Freundin rief an und fragte, ob ich nicht ein paar ausgediente Kindergartenstühle habe wolle, die für den Sperrmüll vorgesehen waren.

Bei solch schönen alten Stühlen lasse ich mich natürlich nicht lange bitten…..

Kindergartenstuhl im nordischen Stil

Und jetzt arbeitet es schon in meinem Kopf das neue Projekt…..ich habe nämlich nicht nur den einen Stuhl mitgenommen. ;-)

Freufreufreu.

Dabei muss ich morgen erst mal noch um die Vollendung meiner Adventspost kümmern! Jeden Tag kriege ich Briefe mit so hübscher Post für mein Bäumchen – da muss ich mich natürlich auch anstrengen.

Also ran an die Arbeit!

Liebe Grüße.

– Anja –

Endspurt + Zwischenstand ::: Designachten + Adventpost #2

Schnee in düsseldorf

So – heute kommt der Endspurt für Designachten in Neuss.

Ketten, Armbänder, Körbe, Vasen, Teelichter, Broschen und Haarspangen. Da ist bestimmt für jeden was dabei.

gehäkelte Körbe, Vasen, Lampen, Broschen

Textilschmuck - rundes Schwarz-weiß

Armband Knoten

 

Morgen ab 12 Uhr öffnen sich dann die Tor im Gare du Neuss für euch. Und damit das Einkaufsvergnügen nicht mit dem alltäglichen Wochenendshopping kollidiert, habt ihr ganz entspannt bis 20 Uhr Zeit vorbeizukommen. Das ist am Wochenende bestimmt einer der besten Orte, um Weihnachtsgeschenke zu shoppen. In die City gehe ich jedenfalls am Wochenende im Moment nicht freiwillig.

Und sogar am Sonntag könnt ihr Shoppen kommen: von 11 bis 19 Uhr ist geöffnet.

Designachten Neuss Weihnachtsshopping

Glücklich nehme ich im Moment jeden Tag einen Brief der Adventspost aus dem Briefkasten.

Nummer 8 und 9 sind auch schon da, nur die Nummer 7 hat sich anscheinend irgendwie verlaufen und fehlt noch. Na ja, da werde ich sie ein wenig verspätet ans Bäumchen hängen.

Meine Zahl ist die 14 – und die habe ich natürlich auch in Vorbereitung. Fertig ist sie noch nicht, aber einen kleinen Blick dürft ihr schon mal werfen.

Adventspost Sneak preview

Skribbeln für die Adventspost

Was das wohl wird? Ein paar Tage müsst ihr euch noch gedulden, dann darf ich es euch zeigen.

 So, jetzt muss ich schnell wieder an die Arbeit. Ein paar Kissen wollen noch genäht, ein paar Ketten beendet und ein paar Sachen gepackt werden.

Schnee in düsseldorf

So sieht es übrigens gerade draußen aus, da wollen die Fräuleins heute nachmittag bestimmt auch noch Schlitten fahren gehen. Mal sehen, wie ich das auch noch hin bekomme……

Verschneite Grüße.

– Anja –

 

Marktvorbereitungen ::: Testaufbau Stufe 2

Kaufrauschen Testaufbau Marktstand

So langsam geht es wirklich in den Endspurt – Testaufbau Stufe 2 ist angebrochen.

Der komplette Stand fürs Kaufrauschen am Sonntag steht bei uns im Wohnzimmer, die noch nicht fertigen Sachen sind im Arbeitszimmer ausgebreitet und die letzten zu lackierenden Gegenstände in der Küche….danke meine liebe Familie für eure Nachsicht!

Stufe 1 ist ja jetzt schon ein wenig her und musste zwecks Gruselgeburtstag und Übernachtungsparty wieder abgebaut werden.

Kaufrauschen Testaufbau Marktstand

Häkelkörbe für Kaufrauschen

Textilketten und umhäkelte Vasen

graue Laken für Marktstand mit pinken Bändern

Mein Anflug von Grippe lässt langsam nach und ich hoffe, dass ich morgen mit mehr Kraft in die letzten Vorbereitungen starten kann.

Ich freue mich auf Sonntag und viele nette Kunden.

Liebe Grüße.

– Anja –

Marktvorbereitungen ::: Testaufbau

geflochtenes Armband grau Jerseygeflochtenes Armband grau Jersey

Gestern habe ich zum ersten mal meine neu erworbenen Tische für die anstehenden Märkte aufgebaut und meine Produkte testweise dekoriert.

Marktvorbereitungen sind nicht so einfach sage ich euch.

Armband aus Jerseybändern

Da stellen sich viele Fragen:

  • Wie sind die räumlichen Gegebenheiten?
  • Wie viel Platz habe ich?
  • Habe ich Licht?
  • Was nehme ich alles mit?
  • Wie sind die Anmutung meines Standes sein?
  • Wie ist das Farbkonzept?
  • Wie setze ich die Produkte in Szene?
  • Wie viel nehme ich wovon mit?
  • Wie setze ich die Preise an?
  • Wie ist das Publikum das kommt (davon sind natürlich viele der anderen Fragen abhängig)?
  • Kriege ich alles was ich geplant habe auch in mein Auto und schleppe ich mich tot, bevor der Markt angefangen hat?
  • Habe ich genug Tüten?
  • Warum ist der blöde Tisch nicht stabil genug?
  • ….all die anderen Fragen, die ich gerade noch vergessen habe.
Wenn man schon 10 bis 100 Märkte gemacht hat, erübrigen sich wahrscheinlich einige der Fragen, da das aber mein erster „richtiger“ (der Koffermarkt zählt wohl nicht so richtig und war mehr ein Test für mich) Markt ist, habe ich eigentlich noch viel mehr Fragen im Kopf als die oben aufgeführten.
Also ran an die Arbeit – weiter gehts mit Fragen abhaken und Sachen fertig machen.
Und nebenbei Kindergeburtstag vorbereiten. ;-)
Ein paar Fotos vom Probeaufbau – natürlich noch nicht fertig…
Häkelkörbe für Kaufrauschen 4
gehäkelte Körbe aus Jerseyband für Markt
geflochtene Kette aus Stoffband - Textilschmuck

geflochtenes Armband grau Jerseygeflochtenes Armband grau Jersey

Und wenn ihr sehen wollt, wie es geworden ist, kommt einfach vorbei:

Ich freu mich auf euch.

Liebe Grüße.

– Anja –

 

  • Schön, dass du hier bist und dir Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich über jeden einzelnen.
Top