Hallo, ich bin ein Waschlappen Tier ::: Eisbär DIY für Kinder

Waschlappen Tier Anleitung Eisbär

Mein Mann hat etwas besonders Süßes zum Geburtstag bekommen. Alle, die mir bei Instagram folgen, haben es schon gesehen: ein Waschlappen Tier. Oder heißt es Waschlappentier? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist es ein Eisbär. Ein Eisbärenmädchen würde ich sagen. My husband got a totally lovely birthday present. If you follow me on Instagram, you have already seen it: a washcloth animal. It’s a polar bear. A girl polar bear I would say.

Normalerweise erzähle ich hier ja nichts von den Geburtstagsgeschenken meines Mannes, aber dieses Geschenk hat meine Tochter (9) ganz alleine  gemacht! In der Schule hatten sie ein ähnliches Waschlappentier gemacht und daraufhin hat sie sich dieses Projekt ausgedacht und alleine durchgeführt. Und weil ich das Ergebnis so toll finde, möchte ich euch kurz zeigen, wie es geht. Normally I don’t show you my husbands birthday presents, but this one my daughter (9) made all alone! They made a similar one at school. At home she came up with this project and established it all alone. I love how it came out and just wanted to show you how it works.

Ihr braucht einen Waschlappen, etwas Wolle, Knöpfe, Nähgarn und eventuell etwas Filz. Dazu eine Schere und eine Nadel und dann kann es auch schon los gehen. You need a washcloth, some wool, buttons, swing thread and some felt. Additionally: scissors and a needle.

Waschlappen Tier DIY Handpuppe

Anleitung Waschlappen Tier // Tutorial washcloth animal

Überlegt euch, welches Tier ihr machen wollt und sucht den Waschlappen, das Garn, die Knöpfe und die Wolle passend farblich aus. Nehmt ein Stück Wolle und bindet jeweils eine der Ecken des Waschlappens damit ab, so dass eine Art Zipfel entsteht. Das wird das Ohr des Waschlappentieres. Auf der anderen Seite des Waschlappens macht ihr das dann natürlich genauso. Sucht anschließend einen guten Platz für die Augen und näht entsprechend die Knöpfe dort an. Bei unserem Waschlappen Tier handelt es sich um einen Eisbären und dementsprechend hat meine Tochter ihm ein Bärengesicht aus der schwarzen Wolle gestickt. Die Nase ist aus einem alten Wollschal geschnitten, der sich leider in der Waschmaschine selbst gefilzt hat. Decide which animal you want to make and look for a washcloth, threat, buttons and yarn in the right colour.  Take some yarn and wrap it around one edge of the washcloth. This will become the ear of the animal. Make the same on the other side of the washcloth. Look for a good place for the eyes and sew on the buttons at this position. My daughter decided to make a polar bear and therefor embroidered the face of the bear with some black yarn. The nose is made of an old scarf that got felted in the washing machine (unfortunately but good for this project). 

Ich finde, bei den Waschlappentieren handelt es sich um ein tolles Kinderprojekt, weil es wirklich einfach ist, die Kinder das Annähen von Knöpfen und einfaches Sticken lernen und dabei auch noch eine funktionierende Handpuppe entsteht. Darum reihe ich dieses Projekt als Beitrag meiner Tochter ein in meine #LOVTamtam Sammlung. These animals are a great project for kids because it’s really easy to make and  they train to sew on buttons and simple embroidering. The result is a glove puppet they can really use! Therefor this project will take part in my #LOVTamtam collection. 

Jetzt bin ich sehr gespannt, ob ich auch so ein bezauberndes Geburtstagsgeschenkmbekommen werde! I’m so looking forward for my birthday present! Will it be as adorable?

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart. Lots of love – have a good week.

– Anja –

Becher und Teller markieren mit Masking Tape ::: schnelles DIY zur Partyzeit

Silvester Deko mit Masking Tape

Masking Tape. Die [nicht mehr geheime] Geheimwaffe ist auch perfekt für die Party- und Festsaison. Ich habe eine ganze Schublade voll Tape in verschiedenen Farbtönen, Breiten und Mustern.

Das Masking Tape eignet sich perfekt, um damit Teller, Becher, Gläser oder auch Tassen zu verschönern und UNTERSCHEIDBAR zu machen. So haben wir es gerade gemacht beim Kinder- Fast-Teeniegeburtstag meiner grossen, sportbegeisterten Tochter. Den haben wir in der Kletterhalle monkeyspot verbracht und da der Schwerpunkt dabei mehr auf dem Klettern und weniger auf der Deko lag, haben wir es ganz einfach gehalten.

Becher für Geburtstag oder Silvesterparty markieren mit Masking Tape

Es gab einfache weiße Pappteller und Plastikbecher. Kein Thema, kein Muster, keine Farbe. Um den Ganzen ein wenig persönliche Note zu geben haben ich einen Becher voll buntem Washi Tape mitgebracht. So konnte jeder Gast seinen Teller und besonders seinen Becher mit ein paar Streifen verschönern und wiedererkennbar machen. Denn wenn die Mädels Pause vom Klettern gemacht haben, brauchten sie SCHNELL was zu trinken. So konnten sie sich das lange Suchen nach dem richtigen Becher sparen. Geht einfach, ist hübsch, macht Spaß. Manche haben Muster geklebt, manche Streifen und manche ihren Anfangsbuchstaben.

Party Deko mit Masking Tape

So sah es aus auf unserem improvisierten Geburtstagstisch. Und dann wurde geklettert, geklettert und geklettert. Bis die Finger wund waren.

Kindergeburtstag Klettern im monkeyspot

Da liegen sie verwackelt und erschöpft – die Damen.

Das Ganze klappt natürlich nicht nur bei Papptellern und Plastikbechern sondern auch bei richtigen Tellern und Gläsern. Wie wäre es mit einer kleinen Klebeaktion zur Silvesterparty?  Da stellt man doch gerne mal sein Glas irgendwo ab und findet es nachher zwischen den 563 anderen nicht mehr wieder. Das MUSS ja nicht sein. Masking Tape gibt es schliesslich auch in Glitzer.

Also. Lasst glitzern.
Liebe Grüße.

– Anja –

LOVTamtam vor Ort ::: weben mit Flüchtlingskindern

weben mit Flüchtlingskindern, LOVTamtam Projekt von knobz

LOVTamtam im Praxistest. Endlich war es soweit!
Es war aufregend. Es war ungewohnt. Und es war toll.

Aber mal von Anfang an.
Eigentlich war schon alles mit dem Leiter der Flüchtlingsunterkunft grob abgesprochen. Ich überlege mir, was ich machen will, schicke den Termin und eine kurze Beschreibung, und dann kann es auch schon los gehen. Denkt man auch. Aber dann hat es doch ein wenig gebraucht meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Ich glaube irgendwo in mir drin steckte er und hatte Angst zu sehr in dieses schwierige Thema involviert zu werden. Klar, wir hatten schon Sachen gespendet, wir sind schon oft am Flüchtlingsheim vorbei gefahren, aber wenn man dann da ist und drin ist, weiß man, dass man das Thema eben nicht mehr so schnell abschütteln kann als wenn man nur mit dem Auto vorbei fährt. Ja, da hatte mein kleiner Schweinehund schon recht. Ich habe ihn einfach ausgetrickst. Ich habe Lieferanten von mir gefragt, ob sie mir eine Spende für meine Aktion zur Verfügung stellen. Und als der erste dann zugesagt hat und die Lieferung auch noch bei mir eingetroffen war, ja – da war es soweit. Der innere Schweinehund hatte nix mehr zu sagen. Die Aktion musste durchgezogen werden. Mir war ja schon längst klar, dass ich auf jeden Fall was machen würde, aber irgendwo im Hinterstübchen steckte dann doch noch eine kleine Angst, dass man vielleicht mit der Situation überfordert sein könnte. Auf wen trifft man? Sind die Kinder offensichtlich verletzt oder traumatisiert? Kann man kommunizieren? Und lässt einen das Erlebte wieder los? Wie geht es einem selbst wenn man anschliessend wieder zu Hause ist? Und bringt das überhaupt was, wenn man nicht regelmäßig jede Woche kommen kann und mit den Kindern basteln?

Ja. Das bringt was. Sicher gibt es Helfer, die Zeit haben jede Woche zu kommen. Menschen, die die Kinder kennen und zu denen sie Vertrauen aufbauen. Aber auch bei meiner unserer Aktion [meine grosse Tochter war ganz großartig und hat mir super geholfen] habe ich so viele strahlende Kinderaugen gesehen, dass ich denke, es war zwar nur ein Tropfen auf den heissen Stein, aber jeder Tropfen hilft und viele Tropfen ergeben auch einen starken Fluß.

Webrahmen aus Pappe LOVTamtam

LOVTamtam // Webrahmen aus Pappe für Flüchtlingskinder

Soll ich euch erzählen, wie es abgelaufen ist? Ich machs mal. Vielleicht hilft es anderen den ersten Schritt zu machen. Ich weiß, dass bei einigen die Hemmschwelle doch groß ist. 


// Planung
Wichtig ist, dass ihr euch mit der Leitung der Einrichtung absprecht. Sagt was ihr plant, wann ihr es plant und für wie viele Kinder/ Erwachsene das Angebot sein soll. Bei so einem Vorgespräch kann man auch gut klären welche räumlichen Möglichkeiten es gibt. „Mein“ Flüchtlingsheim wird von sehr netten und engagierten Mitarbeitern der Johanniter geleitet, die sehr offen für Angebote sind. Vielleicht ist das Verfahren in anderen Einrichtungen etwas komplizierter.

// Vorbereitung
Der Termin steht, das Thema auch? Dann bereitet euch gut vor. Bringt am besten alles Material und Werkzeuge die ihr braucht auch selber mit. Wenn’s los geht, kann man sich nicht mehr auf die Suche nach einer Schere oder sonstigen Kleinigkeiten begeben. Ich habe die Webrahmen fertig bespannt, das Garn auf kleine Knäuel gewickelt, Streichholzschachtelwebrahmen und Loom-Bänder eingepackt damit viele Kinder gleichzeitig loslegen konnten und keine langen Wartezeiten entstehen. Ob ihr nachher 10 oder 30 oder 50 Kinder vor euch stehen habt, ist gerade in den Erstaufnahmelagern schwer vorherzusehen, weil die Belegung ständig wechselt.

// Unterstützung
Ich kann euch nur empfehlen 1 oder 2 Mitstreiter mitzunehmen. Erstens senkt das die Hemmschwelle für einen selber und zweitens gibt es so ein paar Hände mehr, die Sachen zeigen können – man kann ja nicht mit Worten erklären – da kann man  nur durch Vormachen erklären.
Meine Unterstützung war ganz großartig! Es war meine fast 12-jährige Tochter, die sich gleich bereit erklärt hatte mir bei meiner Aktion zu helfen. Und das hat auch wirklich gut funktioniert. Sie hat das ganz toll gemacht und war sehr stolz als ihr einer der Jungen aus der Gruppe zum Abschluss ein selbst gemachtes Armband geschenkt hat.

// Kinder als Helfer
Wie gesagt war meine 12-Jährige dabei. Eigentlich wollte auch meine 9-jährige Tochter mitkommen, sie hat es sich aber noch an dem Morgen anders überlegt und gefragt, ob sie sich lieber mit einer Freundin treffen kann. Und zwar nicht aus dem Grund, dass sie nicht helfen wollte, sondern weil sie Angst hatte überfordert zu sein und unsicher was sie in dieser Situation erwarten würde. Sie hatte sich nämlich sehr viele Gedanken gemacht seit wir über diese Aktion gesprochen hatten und die Kinder zugesagt hatten, mitzukommen und mir zu helfen. Sie als Kind hat genau die Fragen formuliert, die uns wahrscheinlich allen im Kopf rumgeistern, die wir darüber nachdenken zu helfen: gibt es dort „offensichtlich“ verletzte Kinder ohne Beine ohne Arme oder mit Verbänden? Gibt es traumatisierte Kinder (ihre Lehrerin hat davon erzählt, dass sie mal zwei Flüchtlingskinder in der Klasse hatte, die sich bei jedem Geräusch unterm Tisch versteckt haben) die eventuell auch Angst vor uns haben könnten? Wie soll ich mich verständigen? Ich spreche doch nicht die gleiche Sprache?
Da ich selber vorher noch keine Aktion gemacht hatte, konnte ich ihr dazu keine Auskunft geben und fand es sehr schlau und überlegt von ihr an diesem Tag erst mal nicht mitzukommen.

// Arbeitsbedingungen
Ich nenne es mal Arbeitsbedingungen. Stellt euch darauf ein, dass sehr viele Menschen auf sehr engem Raum wohnen. Egal wie viel Mühe sich die Betreiber geben, die Bedingungen sind nicht wie zu Hause. Der Duft der von den Toiletten rüberzog ist nichts für überempfindliche Nasen. Ein Gebäude, das als Bürogebäude konzipiert ist, hat keine Toilettenanlagen, die für die Nutzung von Hunderten dort wohnenden Menschen ausgelegt ist. (Und jetzt erzählt mir nichts von Toiletten. Ich war jahrelang in der Elternpflegschaft unserer Schule und ich weiß welche Probleme es schon dort mit den Toiletten gibt. Und die Kinder wohnen da ja nicht mal sondern verbringen nur einige Stunden dort.)

// Durchführung
Ja, und dann geht es einfach los! Eine Mitarbeiter der Einrichtung hat die Kinder zusammen gesammelt und wir sind gestartet. Erst haben sich die Kinder um eine andere Ehrenamtliche geschart, die sie schon kannten und meine Tochter und ich haben einfach mal angefangen zu weben. Und nach einiger Zeit scharten sich die Kinder auch um uns. Aus meiner Erfahrung sind es die Kinder gewohnt sich sehr selbständig zu beschäftigen und probieren einfach aus. Da man auf Grund der verschiedenen Sprachen schlecht miteinander reden kann, stellt euch darauf ein, dass euch die Kinder einfach anstupsen oder piksen um auf sich aufmerksam zu machen wenn sie „Fragen“ haben.

// mein Resumee
Die Aktion hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich habe strahlende Kinderaugen gesehen auch wenn es nur ein kleiner Beitrag von mir war. Ich werde es sicher nicht jede Woche schaffen, aber ich werde sicher wieder kommen. Und auch meine Tochter hat einiges mitgenommen diesen Tag. Sie hat gesehen, dass Leben auch anders sein kann. Und dass es Spaß macht anderen zu helfen und anderen Dinge zu erklären. Was für ein großartiger Tag! Seitdem sind mir diese Stunden noch oft durch den Kopf gegangen. Man fragt sich, was diese Kinder für eine Geschichte hinter sich haben, aber wahrscheinlich ist es gut, dass man gar nicht zu viel weiß und ihnen einfach unbefangen gegenüber treten kann. Einfach als Kinder und nicht als Flüchtlingskinder mit dramatischer Vergangenheit. Den Teil diese Probleme zu bearbeiten, muss ich anderen überlassen. Dabei zu helfen steht nicht in meiner Macht. Ein wenig Freude verbreiten – das kann aber jeder von uns.

So viel Text gibt es bei mir sonst selten, ich weiß. Aber ich will den Kindern natürlich ihre Privatsphäre lassen, darum gibt es nur wenige und zum Teil verhuschte Bilder.
Danke noch mal an die Firma Hoooked, die mir Material für diese Aktion zur Verfügung gestellt hat. Die daraus entstandenen Klapperschlagen bewacht jetzt die Kinder im Flüchtlingsheim.

basteln mit Flüchtlingskindern - weben Fingerstricken mir Flüchtlingen - LOVTamtam weben auf Pappwebrahmen Schlagen aus Textilgarn basteln mit Flüchtlingskindern

So geht es weiter mit #LOVTamtam. Wie wäre es, wenn ihr euch einfach eines der Projekte aussucht und gleich heute einen Termin ausmacht? Keine Angst. Ihr schafft das.

Liebe Grüße.

– Anja –

PS: Und wenn ihr es aus welchen Gründen auch immer doch nicht schafft zu helfen, schaut mal vorbei bei #bloggerfuerfluechtlinge. Da gibt es auch eine Möglichkeit zu spenden.

Oskar – das neugierige Schreckgespenst ::: DIY zu Halloween und #LOVTamtam4

Oskar das Schreckgespenst DIY

Gestatten!
Meine Damen, meine Herren:

OSKAR das neugierige Schreckgespenst.

Der freche Oskar hatte sich die ganze Zeit schon in meinem Lager in einem alten Bettlaken versteckt! Tsetse. Wenn ich das geahnt hätte. Dann hätte ich ihn doch schon eher raus gelassen! Ja. Wirklich. Ich habe ein Herz für kleine Geister. Und heute wäre es auch fast nicht dazu gekommen, dass er aus dem Laken schlüpfen kann, weil ich für meine Handarbeitskids im Kurs am Freitag eigentlich ein anderes Projekt geplant hatte. Aber – wie es manchmal so ist – mir fehlt noch das passende Material dafür. Und so musste kurzfristig ein neues Projekt her. Und ICH glaube ja, dass der Oskar da schon seine Finger Stofffetzen im Spiel hatte! Der wollte raus. Und jetzt isses passiert. Pünktlich zu Halloween.

Und jetzt ratet mal. Da hatte sich NOCH EINER VERSTECKT!!!

Ein weiteres kleines Gespenst steckte in dem Bettlaken. Das habe ich natürlich auch gleich noch raus gelassen. Und für euch ein paar Fotos gemacht. Geht also schnell mal nachschauen, ob in euren Bettlaken nicht vielleicht auch noch ein paar kleine Geister stecken… HUHUUUUUUUUUUUUU
Also ICH kann sie schon hören! Weiterlesen

Blätter drucken ::: free printable Herbstblätter

free printable Herbstblätter

Habt ihr es gestern geschafft ein paar Blätter für eure Herbstdekoration zu sammeln?

// Ja? Super – dann bitte gleich hier entlang zur Anleitung: Herbstblätter drucken.

gedruckte Herbstdekoration mit Blättern

// Nein? Schade. Das solltet ihr in den nächsten Tagen unbedingt nachholen! Die Bäume sind so herrlich bunt draussen und es ist ein echtes Vergnügen durch den Wald, Park oder Garten zu streifen. Aber für heute habe ich eine Alternative für euch. Ich habe 3 meiner gedruckten Herbstblätter als PDF für euch vorbereitet. Die müsst ihr nur noch ausdrucken und aufhängen: free printable Herbstblätter Blatt 1 // Herbstblatt Druck Blatt 2 Herbstblatt Druck Blatt 3

Kleiner Tipp: nehmt wenn ihr habt ein festeres Papier. Auf leicht strukturiertem Papier macht sich der Druck auch gut und sieht dann sogar fast selbstgedruckt aus. Ist er ja auch irgendwie ;)

Das Titelfoto ist übrigens gestern im Düsseldorfer Wildpark entstanden. Der Park ist wirklich hübsch und immer einen Ausflug wert. Wenn ihr könnt, geht am Wochenende lieber früh hin – am Nachmittag ist es wirklich voll! Ein paar Bilder vom Wildpark findet ihr noch hier: Ausflug mit Kind – Wildpark Düsseldorf. Falls ihr die Tiere füttern wollt nehmt ein paar geschnittene Möhren und Äpfel mit. Die könnt ihr dort mit den Tieren teilen.

Viel Spaß beim Herbst ausdrucken!

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Blätter drucken ::: ratzifatzi Herbstdekoration {DIY} und #LOVTamtam 3

Dekoration im Herbst mit Messing und Blättern

Der Herbst ist da! Überall leuchten die Bäume in rotgelborange und ich kann einfach nicht an Kastanien und Blättern vorbeigehen ohne ein paar Schätze mit nach Hause zu nehmen.

Heute ist leider einer dieser grauen Tage, an denen es den ganzen Tag nicht richtig hell in der Wohnung wird und alles etwas trübe aussieht. Perfekt um es sich mit dieser einfachen Anleitung zu Hause richtig gemütlich zu machen.

Anleitung: Herbstliche Blätter drucken DIY

Material:

  • frische herbstliche Blätter
  • Tusche
  • Papier – möglichst Aquarellpapier
  • Pinsel
  • Küchenpapier
  • Unterlage

herbstliche Blätter drucken DIY Anleitung

Und so geht’s:

Herbstdekoration drucken einfache DIY Anleitung

// Deckt eure Arbeitsfläche gut mit einer Unterlage ab.
// Legt ein Blatt auf ein Stück Küchenpapier und pinselt eine Seite komplett mit Tusche ein.

basteln im Herbst mit Naturmaterialien Anleitung

// Dreht das Blatt um und lasst es eventuell über dem Küchenpapier etwas abtropfen.
// Legt das Blatt auf euer Aquarellpapier.

basteln im Herbst - einfache Anleitung

// Presst das Blatt mit einem Stück zusammengerollten Küchenpapier gut an, so dass es an allen Stellen gut abfärbt.

moderne Herbstdekoration mit einfachen Mitteln

// Zieht das Blatt ab.
// Schon habt ihr ein schönes Stück Herbst für zu Hause!

Ein paar Tipps:

Wenn ihr schöne Blätter gesammelt und mit nach Hause gebracht habt, es aber nicht schafft am gleichen Tag damit zu drucken: legt die Blätter in eine Schale mit Wasser, dann trocknen sie nicht aus. Mit trockenen Blättern kann man gut nicht drucken, weil sie nicht glatt auf das Papier gelegt werden können und beim Abdrucken zerbröseln. // Anstatt des Aquarellpapiers könnt ihr natürlich auch andere Papiere benutzen. Das Papier sollte nur noch zu schnell aufweichen und etwas Tusche aufnehmen können. // Tusche hat nicht jeder zu Hause. Probiert andere Farben, wie z.B. Aquarellfarbe. Das klappt sicher auch. // Gebt nicht zu viel Farbe auf das Blatt. Es tropft sonst und der Abdruck wird zu „matschig“ und wenig detailliert. // Druckt ein bereits abgedrucktes Blatt ruhig noch ein zweites mal ab ohne erneut wieder einzupinseln. Der zweite Abdruck ist oft besonders schön detailreich – dafür allerdings nicht so kräftig wie der erste. // Macht eine ganze Serie von Blättern. Die Abdrucke von verschiedenen Blattarten nebeneinander oder verschieden kräftige Abdrucke des gleichen Blattes machen sich besonders hübsch als Dekoration. // Probiert einmal erst die Vorderseite und dann die Rückseite des Blattes abzudrucken. Die Blattstruktur kommt dabei unterschiedlich kräftig zur Geltung und ihr erhaltet zwei „gespiegelte“ Bilder. // Natürlich könnt ihr die Bilder auch rahmen.

Stempeln im Herbst: Blätter DIY tutorial

einfache Herbstdemo selber machen mit Blättern

gedruckte Herbstdekoration mit Blättern

Jetzt also schnell raus an die frische Luft, ein paar Blätter sammeln und dann ran an die Arbeit! Morgen ist eure Wohnung schon wunderhübsch herbstlich dekoriert.

Welches sind denn eure Lieblingsblätter? Ich überlege noch, welche ich als nächste ausprobiere.

Und weil das Projekt so wunderbar einfach und unkompliziert ist und nicht viel Material benötigt, füge ich es meinen #LOVTamtam Projekten hinzu.

Liebe Grüße und einen schönen Herbst.

– Anja –

Messing- Kerzenständer: Gebrauchtwarenhof
weiße Regale: IKEA
Blätter: Grafenberger Wald
Tusche: Rohrehrs Ausziehtusche Bister
Masking Tape: Granit 

T-Shirt Upcycling DIY ::: Motivkissen selber nähen

einfache Nähanleitung Motivkissen mit Bildern

Es ist wieder soweit. Wir haben Klamotten aussortiert. Ein immer wieder kehrendes Vergnügen, besonders wenn man Kinder hat. Die Grosse hat sich dieses mal sehr motiviert ans Werk gemacht – ihre Sachen sollten nämlich aus dem geschwisterlich geteilten Kleiderschrank in ihre neu eingerichtete, eigene „Ankleide“ umziehen. So viel ihr das Ausmisten und Umräumen gar nicht schwer. Bei manchen Sachen hakte es dann aber doch….
Da ich zwei Mädels habe ist es bei uns selbstverständlich, dass die Kleinere die zu klein gewordenen Sachen der Grösseren trägt, und da die beiden nur gut 2 Jahre Altersunterschied haben, muss ich die Sachen gar nicht zwischendurch einlagern, sondern sie wandern direkt von den Sachen der Einen zu den Sachen der Anderen. Normalerweise. Nun gibt es aber Kleidung (vorzugsweise mit Pferdemotiven) von denen sich die Grosse nur SEHR schwer trennen kann – und bei denen sie es kaum aushalten kann, wenn sie anschliessend von ihrer kleineren Schwester getragen werden.
Darum haben wir uns für solche Sachen auf eine Sonderregelung geeinigt. In ganz seltenen Ausnahmefällen werden Kleidungsstücke aussortiert und sie werden NICHT von der Schwester weitergetragen. Sie dürfen einfach weggelegt werden und kommen in die Abteilung „aussortierte Lieblingsstücke“. Für eines dieser Stücke hatte ich aber jetzt eine ganz andere Idee und meine Große war davon sowas von total begeistert! Darum gibt’s heute eine neue Anleitung für euch.

Upcycling - nähen aus altem T-Shirt Weiterlesen

#LOVTamtam ::: Kreative Projekte mit Flüchtlings-Kindern

LOVTamtam - kreative Projekte mit Flüchtlingskindern, einfache Bastelprojekte die mit wenig Geld und Materialaufwand durchgeführt werden können

Kreative Ideen sind gefragt in der Arbeit mit Flüchtlingen.
Und kreative Ideen sollen entstehen in der Arbeit mit Flüchtlingskindern. Kinder, die alles zurück lassen mussten und hier auf engstem Raum in ungewohnter Umgebung leben. Platz fehlt, Geld fehlt und Beschäftigung in Form von Hobbys – wie wir sie von unseren eigenen Kindern kennen – fehlt meistens auch. 

Was kann man ich da tun? Platz kann ich nicht beisteuern, Geld nur in begrenzten Mengen, aber kreative Ideen gehen mir eigentlich nie aus. Davon habe ich reichlich beizusteuern!

Darum starte ich heute mit LOVTamtam „Lieber Ohne Viel Tamtam“

Kreative Ideen für Flüchtlingskinder.
Projekte die wenig Geld kosten, minimalen Materialaufwand und keine Vorkenntnisse erfordern.
Aktionen, die auch Nicht-Flüchtlings-Kindern gut tun, weil sie damit ohne teure Bastelpackungen und Materialschlachten einfach Schönes schaffen können.
Lieber ohne viel Tamtam.

LOVTamtam - Regeln und Tipps

REGELN:

LOVTamtam ist für alle da! Nehmt sie mit in eure Arbeit mit Flüchtlingskindern, teilt sie mit anderen und berichtet gerne von euren Erfahrungen als Kommentar unter diesem Beitrag. KLARO: die einfachen, günstigen Projekte dürft ihr natürlich auch gerne mit euren eigenen Kindern, Freunden, Kindergartengruppen, Schulklassen, Kindergeburtstagen… ausprobieren. Man braucht nicht immer grosses, professionelles Equipment um kreativ zu sein!

GEBEN: Beschreibt ein kreatives Projekt und verlinkt den Artikel unter diesem Post. Bitte achtet darauf, dass ihr nur Ideen verlinkt, die mit minimalem Aufwand durchzuführen sind und wirklich auch von den (Flüchtlings-) Kindern auf kleinem Raum mit wenig Material alleine weitergeführt werden können. Alles ohne viel Tamtam!

TEILEN: Wenn ihr einen Artikel zum Thema LOVTamtam schreibt, verlinkt immer zu dieser Seite und damit eure Leser auch von den anderen kreativen Projekten profitieren können und nutzt für alle Veröffentlichungen den Hashtag #LOVTamtam.

NEHMEN: Nehmt gerne die Projekte mit, aber nicht einfach meine Fotos und Bilder. Wenn ihr sie für eure ehrenamtliche Arbeit nutzen wollt, schreibt mir kurz eine mail und beschreibt wofür ihr sie braucht. Ich melde mich dann bei euch.

WICHTIG: Beiträge, die nicht zum vorgegeben Thema passen werde ich aus der Linkliste löschen um wirklich eine geeignete Projektliste zu bekommen.

LASSEN: Falls ich sehe, dass ich noch irgendwelche Änderungen an diesen Regeln vornehmen muss, werde ich das tun. Dies ist meine erste Linksammlung und ich lerne bestimmt noch einiges dazu. Darum:

PLATZ: für Ergänzungen.

TIPPS:

Wenn ihr kreative Projekte in Flüchtlingsheimen plant, sprecht vorher mit der Leitung und fragt nach, ob und wann es schon Angebote gibt und wie die Bedingungen vor Ort sind (Räumlichkeiten, Anzahl und Alter der Kinder, vorhandenes Material….)

  • Nutzt Vorhandenes. Wollreste, Knopfkisten und Bastelsachen gibt es in vielen Haushalten. Vielleicht hat die Oma, Tante, Nachbarin sowieso noch was im Schrank was sie schon lange nicht mehr benutzt und euch gerne zur Verfügung stellt. Das schafft Platz und gleichzeitig Freude.
  • Upcycling ist perfekt für LOVTamtam. Wisst ihr, was man aus Pappkartons, Toilettenpapierrollen, Plastiktüten, Korken, Zeitschriften, ausgedienten Kleidungsstücken, Saftkartons…. alles machen kann? Die Lieblingsröcke meiner Mädels waren immer aus alter Bettwäsche genäht und nicht aus teuren Designerstoffen. Überlegt IMMER zuerst, ob ihr etwas wiederverwenden könnt, bevor ihr etwas Neues kauft. Anregungen findet ihr z.B. auf meinem Pinterest Board – Upcycling.
  • Wenn ihr doch etwas braucht: Benötigtes Material lässt sich oft gut in Form von Spenden beschaffen. Fragt mal nach! Bei meiner letzten eigenen Materialbestellung habe ich nach günstigen Restbeständen für mein Projekt gefragt und das benötigte Material wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Bedenkt, dass die Kinder in den Flüchtlingsheimen wenig Platz zur Verfügung haben. Die Projekte sollten nicht zu viel Raum in Anspruch nehmen.

Und jetzt freue ich mich! 

Auf mein erstes LOVTamtam Projekt und die Reaktionen der Kinder. Auf eure Ideen. Auf eure Anregungen. Auf eure Erfahrungen. Auf LOVTamtam mit euch. Verlinkt eure blog-Beiträge einfach unter diesem Beitrag. Und alle die keinen eigenen blog haben: nutzt einfach die Kommentarfunktion um Ideen zu beschreiben!

#LOVTamtam Banner

Nehmt euch gerne den Banner mit für euer #LOVTamtam Projekt.

Angeregt zu diesem Beitrag hat mich #bloggerfuerfluechtlinge – ein Zusammenschluss von Bloggern, die sich mittlerweile in viele Richtungen engagieren und Spenden für die Flüchtlingshilfe sammeln. Danke für euer tolles Engagement!

Diesen Artikel dürft ihr natürlich gerne teilen, teilen, teilen! Damit möglichst viele Kinder von den Projekten profitieren können. Lieber ohne viel Tamtam.

Liebe Grüße.

– Anja –

 Loading InLinkz ...

Röcke nähen ohne Schnittmuster ::: DIY Anleitung ausprobiert

Röcke nähen für Anfänger

Eigentlich hätte dieser Artikel auch heissen können: „vom Konsumieren und Kommentieren„.

Warum?

Ich hatte eine ganz liebe mail von einer Leserin, die nach meiner Nähanleitung Kinderröcke für ihre Tochter genäht hat. Und warum erzähle ich euch das alles? Weil die Röcke so toll geworden sind! Und weil sie so grossartig geworden sind, obwohl sie eigentlich vorher noch nie so richtig genäht hat und die vor langer Zeit gekaufte Nähmaschine wohl lange ungenutzt war. Und weil sie nicht nur endlich wirklich mit dem Nähen angefangen hat, sondern das Wochenende ohne Kinder und mit Regen und Nähmaschine auch noch als entspannend genossen hat. So schön.

Kinderröcke aus alten Stoffen selber nähen - Anleitung Schnittmuster

Der Pusteblumenrock oben ist von mir // der Apfelrock von meiner Leserin Karina. Ist das nicht der Hammer? So tolle Röcke von einer Nähanfängerin? Und genau deshalb habe ich mich SO SEHR gefreut. Sie hat geschrieben, dass sie sich durch meine Anleitung getraut hat, die ja Freestyle ist und mit Fotos und nicht für Nähprofis gemacht sondern für Anfänger und alle, denen vielteilige Schnittmuster einfach zu kompliziert sind. Mir sind sie das nämlich auch. Und ich merke, dass meine Motivation schwindet, wenn ich erst zig kleiner Papierschnippselchen als Schnittmuster ausschneiden muss und das Ganze dann gleich noch mal aus Stoff. Uff. Ich weiß, dass das für viele Sachen notwendig ist, aber mich schreckt das ab. Ich brauche was Schnelles, Unkompliziertes. Das ist sicher auch der Grund, warum ich mir normalerweise keine Schnittmuster kaufe. Ich nehme ein altes Kleidungsstück als Vorlage, zeichne mir eventuell noch selber einen schnellen Schnitt und dann geht es los. So kann man nicht alles nähen, aber doch einiges.

Also. Traut euch! Röcke nähen ist wirklich ganz einfach.

Und wenn ihr // so wie ich // gerne mit alten Stoffen arbeitet, ist es eben auch nicht so schlimm, wenn doch mal etwas schief gehen sollte. So ein Stück aus einem Vintage Bettbezug (von dem ja meist noch reichlich Stoff übrig ist für einen zweiten Versuch) verschmerze ich eher als einen viele Euronen teuren Designerstoff. Mir geht das Nähen damit leichter von der Hand. Und schöne, ausgefallene Kindermuster findet man da ausserdem noch oft.

Röcke nähen ohne Schnittmuster - Anleitung

Beim Nähen hat sie auch noch direkt angefangen selbst zu experimentieren! Für den Rüschenrock gibt es nämlich keine Anleitung bei knobz. Herrlich.

Und solche verregneten Sommertage wie im Moment eignen sich natürlich ganz hervorragend für die ersten Nähversuche! Vielleicht habt ihr sogar noch Ferien und die Kinder sind bei Oma, so dass ihr euch ein wenig Zeit für euch nehmen könnt und eure ersten, zweiten, dritten Nähversuche. Und wenn eure kids dabei sind: lasst sie einfach mithelfen! Die Punkte stempeln oder den Stoff reißen (hüstel – ihr dürft natürlich auch schneiden, aber einfachen Bamwollstoff reiße ich meistens, weils einfach schneller geht – den Rest erledigt meine Overlock) macht auch den Kindern Spaß.

Wenn die Röcke dann fertig sind und es immer noch regnet: nutzt gerne meine 3 Tipps bei Dauerregen.

Jetzt kommen wir noch einmal zurück zum Konsumieren und Kommentieren. Ich weiß, dass am liebsten die Anleitungen in meinem blog gelesen werden. Dass sicher viele schon nach meinen Anleitungen genäht und gearbeitet haben. Dafür sind sie da und ich freue mich darüber! Wenn ihr aber wollt, dass ich vor Freude ein kleines Freudentänzchen vorm Rechner veranstalte, dann macht es wie Karina und erzählt mir, was ihr nach meinen Anleitungen hergestellt habt. Es ist so schön für mich zu sehen, was für tolle Dinge dabei entstehen!  Ein kleiner Kommentar hier im blog, eine Nachricht oder eine mail. Das lässt mein Herz wirklich höher schlagen.

Danke liebe Karina, dass du dir nicht nur die Zeit genommen hast endlich los zu nähen, sondern auch noch die Musse hattest mir eine mail zu schreiben, von deinem Nähwochenende ohne Kinder zu berichten und Fotos für mich zu machen.
Das hat mich wirklich ehrlich und ganz doll gefreut.

Liebe Grüße.

– Anja –

Fotokredit: Fotos (bis auf den Pusteblumenrock, der ist von mir) netterweise von meiner Leserin Karina zur Verfügung gestellt. 

Geburtstagseinladungen ::: Briefumschläge selber machen // Envelope Punch Board

Briefumschläge selber machen - von knobz

// Werbung //

Ich habe ein neues Lieblingsbasteluntensil: das Envelope Punch Board. Kennt ihr das? Das ist ein Gerät mit dem man Briefumschläge selber machen kann. Man braucht nur einen Bogen Papier und schon kann es losgehen. Gesehen habe ich solche Geräte schon vor langer Zeit auf amerikanischen blogs und versucht hier eines zu bekommen. Gab es aber nicht. Als ich so ein Punch Board dann zufällig bei Instagram wieder entdeckt habe, musste ich undbedingt eines ausprobieren. Perfekt dafür angeboten hat sich der Kindergeburtstag von Fräulein M. Wir haben die Geburtstagseinladungen wie immer selbst gemacht und die Umschläge dafür mit dem Envelope Punch Board gestanzt. Das ging wirklich einfach und hat dem Fräulein grossen Spaß gemacht. Ich kam mit dem Fotografieren gar nicht nach, so schnell war sie. Daher gibt es auch einiges an Bewegungsunschärfe auf den Fotos…

Briefumschläge selber machen - envelope punch board (31)

Wie es funktioniert? Erkläre ich euch.

Briefumschläge selber machen – Anleitung

Das Envelope Punch Board kommt mit einer aufgedruckten Liste, auf der die Kartengrößen, die Papiergröße und die „Score Line“ vermerkt sind. Die Liste auf dem Board direkt ist mit Inch-Angaben, es wird aber auch die passende mit cm-Angaben mitgeliefert. Wenn ihr wollt, könnt ihr die inch-Liste also einfach überkleben.

Wie gross ist die Karte, die du einpacken willst? Such die passende Größe bei den Kartengrößen und das passende Papierformat wird dir angezeigt. Wenn du z.B. eine Karte in der Größe 10,2 x 15,2 cm einpacken willst, muß dein Papier für den Umschlag die Größe 21 x 21 cm haben. Man kann also ein DIN A4 Papier dafür nutzen und zuschneiden oder auch die 21 x 21 cm aus einem größeren Bogen ausschneiden.

Wenn du jetzt das passende Papier für den Umschlag zugeschnitten hast, ist die „Score Line“ wichtig. Die Score Line für die Papiergröße 21 x 21 cm ist 8,6 cm.

Du nimmst jetzt dein Papier, legst es auf das Envelope Punch Board. Am oberen linken Rand gibt es ein entsprechendes cm-Band. Schieb den linken Rand des Papiers genau bis cm 8,6 und dann…

Briefumschläge selber machen - envelope punch board (7)

…einmal kräftig stanzen.

Halt das Papier in dieser Position und zieh einmal mit dem Falzbein [steckt rechts im Envelope Punch Board – am besten vor dem Stanzen rausziehen] von der Stanze aus nach rechts unten. So werden die Faltlinien für den späteren Umschlag markiert.

Dreh das Papier einmal um 90° nach links und leg das Papier wieder am oberen Rand an. Jetzt musst du dich nicht mehr an den Zentimeterangaben orientieren. Leg das Papier genau so an, dass die kleine „Nase“ an der Stanze auf die schon markierte Falzlinie zeigt.

Wieder stanzen und wieder die Knicklinie prägen.

Weiter drehen, stanzen und prägen, bis man einmal ganz um das Papier herum ist, 4 Stanzungen an den Seiten sind und 4 Linien auf dem Papier geprägt. So ist der „Rohling“ für deinen Briefumschlag fertig.

Briefumschläge selber machen - envelope punch board (33)

Bei den Umschlägen für den Kindergeburtstag haben wir ausserdem noch die Ecken abgerundet. Dem Fräulein gefiel es so besser als mit spitzen Ecken. Dafür schiebt man die Ecke von hinten in die Stanze und nutzt den integrierten Eckenabrunder.

selbst gemachter Umschlag - Ecken runden

Jetzt musst du den Umschlag eigentlich nur noch zukleben. Oder du machst es wie wir und gestaltest den Umschlag noch vor dem Zukleben. So hat man den besseren „Rundumblick“.

Briefumschläge selber machen - envelope punch board (19)

Wir haben die Umschläge anschliessend mit doppelseitigem Klebeband zugeklebt. Du kannst das aber auch einfach mit etwas normalem Kleber oder Klebestift machen.

Briefumschläge selber machen für Geburtstagseinladungen

Das Fräulein M. lud ein zum Schlittschuhlaufen. Sie hat dafür einen Schlittschuh aufgestempelt und eine Spur mit einem Silberstift gezogen. Eigentlich wollte ich die Spur mit der Näschmaschine nähen – dafür hätte sich der offene Umschlag super geeignet – aber ihr gefiel es so besser. Die Namen der Gäste hat sie dann jeweils auf die Spur gedruckt.

Einladung Kindergeburtstag - Schlittschuh laufen

Die Schlittschuhstempel habe ich aus einem Radiergummi selber geschnitzt. Das geht ganz einfach und ich habe schon mal eine Anleitung geschrieben: Stempel selber schnitzen Ich habe mir ein hübsches, einfaches Bild von Schlittschuhen im Internet gesucht, auf das Radiergummi gezeichnet und ausgeschnitten. Denk dran, dass der Stempel nachher seitenverkehrt druckt!

Einladung Kindergeburtstag - zum Eislaufen

In die Umschläge haben wir bunte Karten gesteckt, die in der Mitte noch einmal ein kleines Etikett mit dem Schlittschuh aufgeklebt bekommen haben. Die Stanze für den Etikettenanhänger von stampin’up ist erstaunlich schwer und stabil. Damit kann ich sicher noch ettliche Etiketten stanzen.

Kindergeburtstag Schlittschuh laufen Einladung

Alle notwendigen Informationen wie Datum, Uhrzeit, Treffpunkt…. habe ich einfach mit dem Computer ausgedruckt und auf die Rückseiten der Karten geklebt.

Fräulein M. hatte großen Spaß beim Basteln für ihren Kindergeburtstag. Das Stanzen mit dem Stanz- und Faltbrett ging wirklich kinderleicht und sie war seeehr zufrieden mit ihren Einladungen.

Briefumschläge selber machen - envelope punch board (14)

Kiindergeburtstag vorbereiten - Einladungen

Ich übrigens auch. Daumen hoch.

Geburtstagseinladungen selber machen Anleitung

Und das Beste: auch mit dem Kindergeburtstag war sie superzufrieden. Die kids hatten viel Spaß in der Eishalle und sind die ganze Zeit wild rumgeflitzt. Herrlich! Die Patentante übrigens auch – obwohl sie sich nach vielen Jahren Eislaufabstinenz erst gar nicht aufs Eis trauen wollte…

Kindergeburtstag Eislaufen Düsseldorf

Kindergeburtstag Schlittschuh laufen Düsseldorf

Die Geburtstagstüten aus einfachen Brottüten haben wir in der gleichen Art gestaltet wie die Umschläge: Schlittschuhe aufgestempelt und Spuren aufgemalt. Dazu noch kleine Namensanhänger mit der Etikettenstanze gemacht. Ich kann doch aber verflixt noch mal die Fotos davon nicht finden. Oder habe ich etwa gar keine gemacht??? Möglich wärs. Kindergeburtstagsvorbereitungen sind ja immer etwas trubelig.

Das Envelope Punch Board und die Stanze für die Etiketten werden auf jeden Fall einen Stammplatz in meiner Sammlung an Bastelsuntensilien bekommen!

Liebe Grüße.

– Anja –

Vielen Dank an stampin’up, dass mir das Envelope Punch Board und einige der gezeigten Bastelutensilien zum Testen zur Verfügung gestellt wurden. Ich bin wirklich begeistert von der Qualität der Produkte.

  • Schön, dass du hier bist und dir Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich über jeden einzelnen.
Top