Do it yourself ::: DIY

DIY - Frankfurter Rundschau 26.07.13

Selber machen macht einfach glücklicher als selber kaufen.

Das weiß ich schon lange – und ihr habt vermutlich auch Spaß am „selber machen“, sonst würdet ihr euch nicht auf meinem blog umsehen…

Im Internet ist Do ist yourself bzw. DIY schon lange ein Riesenthema. Dazu gibt es immer mehr neue, kreative Zeitschriften wie die Handmade Kultur oder die Mollie Makes und so langsam entdecken auch die klassischen Printmedien dieses Thema für sich.

Gestern war ein Artikel mit der Überschrift „Mach’s doch einfach selbst!“  im Panorama der Franfurter Rundschau.

DIY - Frankfurter Rundschau 25.07.13

Quelle: Frankfurter Rundschau 25.07.2013

Und es ist mir doch wirklich eine Ehre in diesem Artikel mit meinem Polkadot-Rock genannt zu werden! Und dann noch direkt neben Steffi vom supertollen blog Ohhhmhhh.

Eine ganz besondere Ehre :)

Und falls ihr jetzt noch mal mehr Lust auf DIY habt – bitte sehr – ein paar Vorschläge für das Wochenende:

Also – selber machen statt selber kaufen. Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße.

– Anja –

Skirt Week Top Ten ::: bin dabei!

Kinderrock selber nähen

Oh wie toll! Mein „Girl’s Flower Skirt“ ist in der Top Ten Auswahl der Skirt Week vom blog Crafterhours.

Da freu ich mich ganz besonders, dass ich mich doch endlich dazu durch gerungen habe mich bei Flickr anzumelden.

Extra für die Skirt Week.

Und dieser Rock ist in die Top Ten Auswahl gekommen.

Kinderrock selber nähen - skirt week crafterhours

Gefällt er euch auch?

Super!

Dann freue ich mich sehr, wenn ihr für mich abstimmt.

Rock Nummer 7 – Girl’s Flower Skirt. KLICK

Nur auswählen und auf „vote“ klicken.

Vielen Dank!

Morgen wird schon der Gewinner verkündet.

Bin sehr gespannt, wer es wird.

Liebe Grüße.

– Anja –

Frühlings-Post ::: Rückblick

Frühlingspost - frauwien

So schöne Briefe habe ich in der letzten Zeit bekommen! Liebevoll verziert, bedruckt und beklebt. Frühlings-Post.

Heute ist Zeit endlich einmal Danke zu sagen für die vielen tollen Briefe und tollen Karten!!!

Frühlings mail-art - Briefe

 

Sie hängen alle aufgereiht in unserer Küche und haben mich freundlich begleitet bis der Frühling jetzt endlich gekommen ist.

Ich habe mich sehr gefreut bei dieser Aktion dabei sein zu dürfen. Und darum geht mein allererster Gruß an die Frau Müllerin, die diese tolle mail-art ins Leben gerufen hat.

Danke Frau Müllerin für die Frühlings-Post.

Frühlings-Post - Frau Müllerin

Danke Hanna.

Frühlingspost von Hanna

 Danke, für die lieben Kommentare auf meine Post.

Frühlingspost von knobz

Danke Dilek.

Frühlingspost von Dilek

 

Danke Carmen.

Carmen - Frühlings mail-art

Danke Judith.

Frühlings mail-art Judith

 Danke Stephanie.

Karte Frühling Stephanie

Danke Meike.

Frühlings-Post - frauwien

Danke Ulrike.

Frühlingspost madameulma

Es war großartig mit euch!


Ich durfte zwar keinen der schönen Briefe selber öffnen [hach ihr kleinen Fräuleins – gönnt mir doch auch mal was Schönes ;)] und habe es auch dieses mal nicht geschafft über jeden einzelnen Brief einen Beitrag zu schreiben [und jede einzelne Karte hätten einen Beitrag füllen können] ich habe mich aber über jeden einzelnen Brief sehr gefreut.

Allein für die Umschläge hätte sich jedes mal ein Beitrag gelohnt. Zwei Beispiele.

madameulma Umschlag

Kaum traut man sich solche Päckchen zu öffnen!Umschlag ein Schweizer Garten

Es wurde gedruckt /// genäht /// gestempelt /// beduftet /// gemalt /// gestempelt /// gefüllt /// geschnitten /// bewegt /// gelocht /// geknotet /// gefaltet.

Und immer wieder gefreut.

Also noch einmal ein Danke an euch alle. Ich hoffe, wir begegnen uns mal wieder im Netz – oder in der anderen Wirklichkeit.

Noch mehr Post findet ihr hier: Klick

Liebe Grüße.

– Anja –

 

 

 

 

 

Glückliche Glücksfeen

glückliche Glücksfeen

Glückliche Fräuleins durften Glücksfee spielen bei der Ziehung der Gewinner meines give-aways.

Da waren sie sehr stolz und haben diese Aufgabe gewissenhaft mit der nötigen Ernsthaftigkeit erledigt.

Und jetzt ist doch tatsächlich ein Stück vom Glück zu ihnen zurück gekommen!

Armbänder für Kinder

Briefe selber nähen

 

Ein Brief mit diesen hübschen kleinen Briefchen hat uns erreicht.

Koni hat sich anscheinend so über ihren Gewinn gefreut, dass sie sich bei den kleinen Glücksfeen bedanken wollte.

Da sage ich an dieser Stelle VIELEN DANK  im Namen der kleinen Feen. Sie haben sich sehr über den Brief gefreut und die Armbänder seit dem Öffnen Tag und Nacht getragen.

IMG_1232-001

Armbänder als Geschenk
Armband mit Delfinen glückliche Glücksfeen

Glück

Erst kam der unerwartete Brief von der lieben Peerina von Wimperklimper, dann die Armbänder für die Glücksfeen und schlieslich auch noch das Glück mit Akua’da.

Ich komme gar nicht nach mit dem DANKE sagen. Eigentlich wollte ich mich nämlich heute endlich bedanken für die vielen tollen Briefe, die mich im Rahmen der Frühlings-Post erreicht haben. So muss die glücklich machende Post noch ein wenig warten.

Danke euch allen für das viele Glück.

Ich hoffe, ich kann bald wieder ein Stück Glück zurückgeben.

Liebe Grüße.

– Anja –

 

 

 

 

Unerwarteter Familienzuwachs ::: zugelaufen

Chamäleon Annabelle

Ist euch das auch schon mal passiert, dass ihr von einem auf den anderen Tag ein Familienmitglied mehr hattet?

So ganz ohne vorher 9 Monate warten?

Vorgestern ist Annabelle bei uns eingezogen.

Sie kam ganz überraschend per Post und hatte sich in einem hübschen Brief versteckt.

Kaum hatten wir sie ausgepackt, war sie auch schon wieder verschwunden.

Die Fräuleins haben sich auf die Suche gemacht und wo haben sie sie gefunden? In meinen Blümchen versteckt.

Chamäleon Annabelle

Unglaublich, wie diese kleinen Chamäleons sich tarnen können.

Sie ist wohl noch ein wenig scheu und muss sich erst noch an ihre neue Familie gewöhnen.

In ihrer alten Familie in Paderborn lebten schließlich noch viele andere Chamäleons und hier bei uns ist sie die einzige….

unerwarteter Familienzuwachs - Chamäleon

Aber wir werden jetzt gleich ein paar Erdbeeren und Sahne kaufen und sie damit füttern – die mag sie nämlich besonders gerne – und meine Fräuleins auch. Das trifft sich gut, da kann man sich beim gemeinsamen Essen noch ein wenig näher kommen.

Zwiebeln und Eier mag sie nicht, aber damit können wir gut umgehen.

Manchmal schaut sie uns jetzt schon ganz schön frech von der Seite an.

Chamäleon Annabelle - von Wimperklimper

Bin gespannt, wo wir sie gleich wiederfinden, wenn wir vom Einkaufen zurückkommen.

Wahrscheinlich macht sie sich noch heimlich über unsere Schokolade her, schließlich liebt sie Nachtisch so sehr und bestimmt dann auch Süßigkeiten. Mal sehen.

Wenn ihr auch so ein hübsches Chamäleon möchtet, dann schaut euch mal um im Shop von Peerina von Wimperklimper. Da gibt es außer Filomena dem Chamäleon auch noch Filibert das schottische Langnasenchamel und Harry und Larry, Außerirdische

Und alle diese Tiere haben eine eigene Seele, eine eigene Geschichte und eigene Vorlieben. Lasst euch überraschen.

Vielen, lieben Dank liebe Nadine!

Ich habe mich sehr über diesen unerwarteten Familienzuwachs gefreut! Ganz besonders liebe ich deine Geschichten zu deinen außergewöhnlichen Geschöpfen. 

Neue Geschichten vom Leben der beseelten Geschöpfe findet ihr hier. Klick

Peerina von Wimperklmper

Wir werden gut auf Annabelle acht geben.

3 Briefe von mir machen sich auch gleich auf den Weg und bringen ein wenig Freude zu den Empfängerinnen.

Ich hoffe, ihr bekommt auch so tolle Post.

Euch allen ein schönes Wochenende.

– Anja –

Der Frage-Foto-Freitag # 1

Kultur-Pflanze Narzisse

Heute mal was Neues. Zumindest für mich. Mein Beitrag zur Aktion “ Der Frage-Foto-Freitag “ von Steffi vom blog „Ohhh Mhhh…“

Nach einer kleinen Foto-Safari durch die Wohnung – hier meine Antworten:

1.) Etwas Aufregendes

Mein Wolkenkissen ist im neuen DaWanda Lovebook Sommer 2013.

Wolkenkissen Lovebook - Frage-Foto-Freitag

2.) Etwas Neues

Das Buch „Wir falten und falzen“ aus dem Rudolf Arnold Verlag – 9. Auflage 1990 – Printed in the German Democratic Republic.

Das Buch ist natürlich alt, aber für mich ist es neu. Erfolgreich erworben für 1,50 € im Thrift Shop.

Ein Schiff zu falten habe ich gerade noch so ohne Anleitung geschafft. Die anderen Sachen werde ich dann mit den Fräuleins ausprobieren.

Wir falten und falzen - Oregami

3.) Etwas Schönes

Spielplatzwetter!

blauer Himmel - Spielplatzwetter

4.) Etwas Blumiges

Meine „Kultur-Pflanze“.

Kultur-Pflanze Narzisse

5.) Etwas auf dem Schreibtisch, was du sehr liebst

Unsere Kamera! So schön, dass wir sie haben.

canon EOS 600D

 

Das war jetzt also meine erste Ausgabe zum Frage-Foto-Freitag.

Ob ich das jetzt regelmäßig freitags schaffe? Ich zweifel noch ein wenig daran, aber wer weiß…

Ich höre jetzt noch ein wenig Picknick-Soundtracks und hoffe auf ein Schön-Wetter-Wochenende.

Wieder Spielplatzwetter?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

– Anja –

PS: Tsetsetse. Das ist doch kaum zu glauben.

Da habe ich doch allen Ernstes die Fragen von der letzten Woche beantwortet! Na, das hat ja super geklappt mit meinem ersten mal. Da merkt man doch gleich, dass ich in den letzen Wochen keine Zeit hatte in anderen blogs rumzulesen, sonst wäre mir das ja auch direkt aufgefallen. Noch eine Runde schaffe ich aber heute nicht. Also tut einfach so, als hätte ich diesen Beitrag am 12.04.2013 veröffentlicht ;)

Und das wären eigentlich die Fragen für heute gewesen:

1.) Worauf bist du stolz wie Bolle? 

2.) Wo genießt du dieses Wochenende die Sonne?

3.) Was hat dich gut durch die Woche gebracht?

4.) Auf deiner To-Do-Liste? 

5.) Aufgefüllt?

Da wäre mir doch auch das eine oder andere eingefallen.

Vielleicht begebe ich morgen noch mal daran?

Frühlings-Post und das blaue Band ::: Frühling mail art

Frühlings-Post von Frau Müller

Der Frühling ist da und meine Frühlings-Post hoffentlich auch erfolgreich bei allen angekommen.

Ja, ich bin mir sicher, dass der Frühling jetzt wirklich da ist. Wie ich darauf komme?

Ein paar Anzeichen:

  • Unsere Terrassentür steht für mehr als 5 Minuten offen.
  • Wenn ich die Kinder in der Schule abhole, haben sie keine Jacken mehr an.
  • Ich verspüre Lust den Balkon neu zu bepflanzen.
  • Die Spielplätze sind rappelvoll und man trifft Mütter wieder, die man den ganzen Winter nicht gesehen hat.
  • Ich muss dringend neue Röcke nähen.
  • Die Mützen sind nicht mehr im täglichen Einsatz.
  • Ich habe alle anderen Wintersachen weggepackt. Yes!

Aber zurück zur Frühlinspost.

Frau Müllerin hat sie ins Leben gerufen – so eine schöne Idee! Danke noch einmal dafür.

Als Thema ist dieses mal ein Gedicht vorgegeben:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen! 
9 Teilnehmerinnen gibt es pro Gruppe und jeder ist eine Gedichtzeile zugeordnet.
Meine Zeile ist diese:
                                              Süße, wohlbekannte Düfte

 

Puh – ist mir gar nicht so leicht gefallen die Zeile in eine Karte in Größe 10 x 10 cm umzusetzen.

Ich habe gegrübelt und Bänder gesammelt und Material und Ideen. Aber es hat lange gedauert bis ich angekommen bin.

Hier also meine fertige Karte samt Umschlag:

Frühlings-Post von Frau Müller

Grundlage für meine Karte war das blaue Band, das hier bei uns im Rheinpark wächst und man nur im Frühling sehen kann – ein Band aus lauter Krokussen, das sich entlang des Rheins schlängelt.

Ein lebendiges, blaues Band quasi.

Das sieht wirklich wunderschön aus, wenn die Krokusse in voller Blüte sind!

Dieses Jahr habe ich den Zeitpunkt leider verpasst und ich war erst im Park, als die meisten der Blüten schon verblüht waren und nur ein paar einzelne noch übrig.

So habe ich schnell ein paar fotografiert und das Foto als Grundlage für meine Karte genommen.

Krokusse - das blaue Band in Düsseldorf

Das Foto habe ich hinter Transparentpapier gelegt und die Blüten nachskizziert, damit das Blau mehr in den Vordergrund tritt. Meine Textzeile habe ich aufgedruckt.

süsse wohlbekannte Düfte

Buchstabenstempel

Buchstaben für Buchstaben.

Karte mit aufgenähtem Gras

Das Gras und die Blätter der Krokusse habe ich aufgenäht.

Karten selber gestalten

Auf der Innenseite gibt es eine kleine Erklärung zu meinem blauen Band und Frühlingsgrüsse zum grünen Gras.

Brief-Umschlag aus StadtplanDen Briefumschlag habe ich aus einem ausgedruckten Stadtplan genäht. Leider habe ich anscheinend vergessen die Innenseite zu fotografieren. Dort habe ich nämlich die Lage des blauen Bandes im Park mit Zickzackstich markiert. So könnt ihr das leider nur auf der Aussenseite sehen.

blaues genähtes Band

Und da mein Brief natürlich etwas mit Duft zu tun haben sollte, habe ich ihn parfümiert – zum ersten mal in meinem Leben – ja, ich weiß, dass das kitschig ist.

parfümierter Brief

Leider roch das zwar gut, sah aber gar nicht gut aus – und da ich auch nicht sicher war, ob so ein duftender Brief nach Briefverteilzentrum und Postauto auch noch duftet, habe ich den Duft eingetütet mit einem blauen Stoff als Duftträger.

Parfum im Brief

Toll wäre natürlich gewesen, wenn der Brief nach Frühling gerochen hätte. Aber wie riecht der Frühling? Jeden Tag anders und jeden Tag neu. Und kein Duftstoff der Welt kann den Duft von Frühling nachahmen.

Darum habe ich mich entschieden den Brief nicht nach Frühling, sondern nach meinem Lieblingsparfum duften zu lassen.

Das ist also meine Frühlings-Post.

Ich hoffe, sie ist in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland pünktlich in die Briefkästen geflattert.

Jetzt streikt ja die Post – ob die nächsten Briefe wohl auch pünktlich bei mir ankommen? Diese Woche hat es geklappt.

Danke an Dilek, an Hanna und Michaela für die schönen Briefe, die ich von euch bekommen habe.

Es ist mir jedes mal eine grosse Freude sie auszupacken.

Auch euch wünsche ich jetzt einen wunderbar duftenden Frühling – leider kann ich den Duft nicht in den blog-Beitrag einfügen.

Liebe Grüße.

– Anja –

PS: Bei der Adventspost durfte ich mich auch schon über tolle Briefe freuen. Bin gespannt, was als nächstes kommt!

blauer Himmel ::: in heaven

in heaven - blauer Himmel

Endlich ist er wieder da: blauer Himmel.

Wunderbar, herzerwärmend und gute Laune machend.

in heaven - blauer Himmel

Auch unserem Hofbaum gibt der blaue Himmel Kraft – die Blätter scheinen geradezu zu explodieren.

blauer Himmel - Spielplatzwetter

Gelegenheit endlich wieder mit Freunden auf den Spielplatz zu gehen.

knobz

Perfekt zum Kraft schöpfen für neue Projekte.

Genießt den blauen Himmel, wenn er euch begegnet!

Noch viel mehr blauen Himmel findet ihr bei der Raumfee.

Liebe Grüße und bis bald.

– Anja –

Mollie Makes ::: Einkaufsnetz von Mymaky

Zeitschrift Mollie Makes, Zpagetti für Einkaufsnetz

Beim Stöbern durch verschiedene Lieblingsseiten und blogs im Netz mache ich gelegentlich ja schon mal bei kleinen Verlosungen mit – und dieses mal habe ich wieder Glück gehabt und mich sehr gefreut!

Ein hübsches kleines Päckchen von Mymaky aus München hat mich gestern erreicht.

Post von Mymaky aus München

Von Aussen ein hübsches Päckchen mit Blumenfräulein mit Briefmarkenblumen auf dem Kopf. Und Innen lächelte mich dann das kleine asiatische Fräulein an und lugte unter dem Umschlag vom eingepackten Gewinn hervor. Süss. Und wie cool ist das denn – ein eigenes Geschenkpapier!?

Das muss ich euch doch gleich noch mal von vorne zeigen.

Geschenkpapier von Mymaky

Gefüllt war das Paket mit der neuen Mollie Makes, ein paar Zpagetti-Schnüren, Lederbändern und Nieten.

Zeitschrift Mollie Makes, Zpagetti für Einkaufsnetz

Dazu ein paar Goodies von Mymaky: Postkarten, Blöckchen und Aufkleber.

Goodies von Mymaky - Postkarten, Aufkleber, Block

Als ob sie geahnt hätte, dass ich mich für Papeterie begeistern kann.

Und ganz besonders entzückend fand ich, dass sie dafür gesorgt hat, dass ich das Buch „Alles was Fräulein so braucht“  jetzt wieder in vollem Umfang nutzen kann! Buch kaufen und dann die CD zerstören ist ja auch wirklich ungeschickt – passiert aber, wenn man sein halbes Handarbeitszeug und Unterlagen mit auf den Spielplatz und in Sporthallen schleppt…

Und wo gibt es denn eigentlich so schöne CD-Hüllen?

Nicht dass ich jetzt gerade wirklich welche brauchen würde, aber ihr wisst ja, wie das bei mir so ist mit der Papeterie…

Die Mollie Makes habe ich einmal im Schnelldurchgang durchgeblättert und werde ich als Wochenend-Lektüre nutzen.

Den Artikel von Mymaky, in dem sie beschreibt, wie man aus den mitgelieferten Zpagetti-Bändern, dem Leder und den Nieten ein Einkaufsnetz knüpft, habe ich natürlich auch schon entdeckt.

Vielleicht schaffe ich es ja heute noch, wenigstens den schon mal vorzuziehen und dann morgen mein fertiges Einkaufsnetz zum Einkauf auf den Bauernmarkt auszuführen?

Mal sehen, ob meine Fräuleins mir heute nachmittag so viel Zeit lassen ;)

So ähnlich könnte es also dann aussehen.

geknüpftes Einkaufsnetz von MymakyHerzlichen Glückwunsch von mir zur eigenen Rubrik „maki makes„!

Bin gespannt, was in den nächsten Ausgaben als DIY-Vorschlag geplant ist.

Und was ich sonst noch so beim „Schnelldurchblättern“ entdeckt habe?

Frau Hamburger Liebe ist direkt auf dem Cover, von der Glücksmarie wird berichtet und sie haben den Laden Purl Soho in New York besucht [da muss ich sagen: Neid, Neid, Neid – ich verfolge schon so lange, was die machen und würde soooooo gerne mal da vorbeischauen und einen der Kurse besuchen! Wollte mein Mann nicht mal mit mir nach New York fliegen, was dann aus verschiedensten Gründen leider nicht geklappt hat? Wir sollten das doch mal nachholen und dann berichte ich euch selbstpersönlich von Purl Soho. ;) ]

Für heute beschränke ich mich aber auf einen kleinen Ausflug in die Stadt – ich muss dringend neue Wolle besorgen. Es wurde nämlich schon nach der nächsten Runde Häkeln für Anfänger verlangt.

Ich wünsche euch ein wunderbares Frühlingswochenende! Ja er soll wirklich jetzt kommen – der Frühling.

Dann kann ich meine Mollie Makes draussen durchstöbern. Ich freu mich schon!

Ist meine Frühlingspost eigentlich schon angekommen?

Lieben Dank noch mal an Mymaky für das schöne Päckchen und liebe Grüße an euch.

– Anja –

 

Erfreulicher Doppelpack im Posteingang ::: Frühlings-Post

Zwei schöne mails auf einmal habe ich gestern im Posteingang gehabt.

Reichlich gefüllt ist der eigentlich immer, dabei bin ich schon dazu übergegangen die meisten Newsletter, die ich irgendwann bestellt habe, wieder abzubestellen. Informationsoverkill.

Aber heute war es mal schöne Post. Und das gleich doppelt. :-) Beide mails sind natürlich für mich mit Arbeit verbunden – und das jetzt, wo ich nach all den Krankendiensten und Kindergeburtstag feiern endlich mal den Endspurt für meine Märkte einlegen wollte…..aber macht nix – ich freu mich sehr!

Post Nummer 1 ist eine sehr schöne Idee von Frau Müller.

Es geht dabei nämlich um richtige, echte Post! Solche, die man anfassen kann und die der Postbote richtig echt in den Briefkasten wirft. Toll, wenn da neben den Rechnungen und der Zeitung auch noch schöne Post zu finden ist. Dieses mal gibt es die Frühlings-Post und bin schon sehr gespannt und freue mich, dass ich wieder dabei sein darf! fruehlingsmarke - Frühlings-Post     Einmal üben durfte ich schon bei der Adventspost 2013.

Adventspost 14. Dezember von knobz

23 mal Post und meine eigene Karte durfte ich an meinem Weihnachtsbäumchen aufhängen.

Bei der Frühlings-Post gibt es jetzt ein Gedicht als Thema und ich zerbreche mir schon mal den Kopf, wie ich die neuen Karten gestalten werde… die Ergebnisse gibt es dann im April zu sehen.

Post Nummer 2 ist noch ein wenig geheim.

Bis Sonntag wahrscheinlich. Auf jeden Fall hat sie mit meinen Wolkenkissen zu tun.

Wolkenkissen in grau mit Neon Punkten, Herzen + Sternen

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, dass die Sonne hinter den Wolken hervor kriecht und ihr schöne Post im Briefkasten findet.

Liebe Grüße.

– Anja –

  • Schön, dass du hier bist und dir Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich über jeden einzelnen.
Top